Glutenfrei-Lebenswelt präsentiert Ihnen einen Bericht sowie einen Bilderbogen über den Erlebnistag der DZG e.V. in Brühl / Juni 2005

Logo der Website www.glutenfrei-lebenswelt.de!  Bericht über den Erlebnistag der DZG e.V. in Brühl

Logo der Website www.glutenfrei-lebenswelt.de!  Bilderbogen Erlebnistag in Brühl

Liebe Zöliakiebetroffene!

Am Samstag, den 04. 06. 05 haben wir interessante und kurzweilige Stunden auf dem Erlebnistag der DZG e.V. in Brühl/Rheinland verbringen dürfen.

Der Erlebnistag, mit Einlass ab 9:00 Uhr, begann mit einer circa 2½ stündigen Mitgliederversammlung, die im Audimax der Fachhochschule des Bundes stattfand. Dieser Hörsaal wurde von einem von uns interviewten Mitglied der DZG aus Gelsenkirchen als ein weiträumiger, großzügiger Raum beschrieben, der Ihrer Meinung nach ein optimales Platzangebot für alle Anwesenden bot. Hier wurde u.a. über aktuelle Satzungsänderungen mit interessierten Mitgliedern diskutiert. Eine Besucherin aus Hagen gab an, dass die Teilnahme an dieser Versammlung für sie sehr wichtig gewesen sei, weil sie einfach wissen wollte, wie genau die DZG ihre Mitglieder informiert.

Foyer der Fachhochschule des Bundes präsentierten sich zahlreiche Mitarbeiter der DZG e.V. mithilfe eines professionellen Informationsstandes, reichlich ausgestattet mit übersichtlichen Präsentationswänden und entsprechendem Infomaterial bestehend aus aktuellen Flyern und Broschüren. Viele Interessierte nutzten die Gelegenheit sich in Gesprächen mit Fachleuten individuell beraten zu lassen. Eine Dame aus Gevelsberg lobte ausdrücklich die sehr guten Fachinformationen sowie die generell vorherrschende sehr lockere Atmosphäre an diesem Veranstaltungstag. Von offizieller Seite wurde hierzu reflektiert, dass es in diesem Jahr vermehrt Teilnehmer geben würde, die ein weitaus größeres Interesse an Beratungsgesprächen zeigten, als an glutenfreien Gratisproben.

Seitenanfang

Wie immer fand die Produktausstellung der zahlreichen, z.T. internationalen Herstellerfirmen von glutenfreien Lebensmitteln, einen regen Zulauf der Besucher. Sie begrüßten u.a. die enorm große Auswahl an Herstellerfirmen und die vielfältigen, reichlichen Probier- und Informationsmöglichkeiten. Eine Interviewpartnerin aus Hagen lobte in diesem Zusammenhang: „Besonders hervorzuheben ist auch die enorme Großzügigkeit der verschiedenen Hersteller, die uns uns den Tag über alle sehr gut versorgt haben. So hatten wir u.a. die Möglichkeit die unwahrscheinlich große Auswahl der verschiedensten glutenfreien Leckereien probieren zu können“. Ein insgesamt großes Interesse bekundeten die Mehrzahl der Interviewten an den vielen neuen Produktherstellern sowie ihren innovativen Produktkreationen. Eine Besucherin aus Bonn, die erstmalig einen Erlebnistag besuchte, meinte hierzu, dass sie endlich einmal die Gelegenheit gehabt hätte, alle glutenfreien Produkte von den verschiedenen Firmen kennen zu lernen. Eine andere Besucherin aus Gelsenkirchen, seit 1995 aktive Teilnehmerin an allen Erlebnistagen der DZG, die zusätzlich unter einer Maisunverträglichkeit leidet, berichtete begeistert von einigen neuen Herstellern und den offerierten leckeren Produkten, die sie zuvor noch nicht kannte und die ihr sehr gut geschmeckt hätten.

Die befragten Führungskräfte von Herstellerfirmen äußerten sich insgesamt sehr positiv über die organisatorischen Rahmenbedingungen dieser Veranstaltung. Die räumliche Verteilung der einzelnen Anbieter in separate Nischen über drei Etagen innerhalb eines Gebäudes wurde von den Anbietern überwiegend positiv beurteilt. Ein Hersteller lobte insbesondere die durchweg sehr hellen und schönen großen Räume. Gemäß der Interviewten war dies eine neue Herausforderung für jeden einzelnen Hersteller an die Gestaltung ihres Standes, weil hier ein ganzer Präsentationsraum mit Leben gefüllt werden musste. Dies erwies sich jedoch als vorteilhaft: Die Anbieter hatten eine hervorragende Möglichkeit ihre Waren und Dienstleistungen individuell zu präsentieren sowie neue Produktlinien aufzuzeigen. Ein Interviewter resümierte über diese Veranstaltung wie folgt:

„Am heutigen Tag hat das `Erlebnis` seinen Eigenzweck bekommen, und wir sind jetzt als Caterer da oder um den Verbraucher persönlich zu beraten. [...] Also bei uns gibt es Kaffee und Kuchen, wir haben gar nicht unser ganzes Sortiment dabei, bei uns gibt es schöne Schnittchen und etwas Süßes, es gibt natürlich auch ein Geschenk für jeden Besucher, der zu uns kommt! [...] Wer von unserer Firma Produktinformationen haben möchte, bekommt diese und das, was bei uns gerade aktuell ist und wir zu dem für unsere beste Leistung des letzten Jahres halten, das präsentieren wir hier, das kann auch jeder probieren. [...] Wir unterstützen den Erlebnistag insgesamt als ein `Treffen von Zöliakiebetroffenen`".

Seitenanfang

Der Erlebnistag verfügte zusätzlich auch noch über ein eigenes Kinderprogramm, bestehend aus gut besuchten Bastelgruppen und Backkursen sowie dem Angebot einer Hüpfburg im Außenbereich. Eine Befragte aus Weiler bei Bingen fand das Kinderprogramm sehr gut, da ihre kleine Tochter hier mit „dem Basteln eines Armbandes und dem Ausschneiden so schön beschäftigt werden konnte“.

Laut Aussage einer jugendlichen Interviewpartnerin aus Wetter boten drei bis vier, mit orangefarbenen DZG-Shirts bekleidete und deshalb entsprechend gut erkennbare Mitglieder des Jugendbeirats der DZG in einem separaten Raum einen Informationsstand an. Dort konnte sich, wer wollte, mit Hilfe von zwei Präsentationswänden u.a. über aktuelle Freizeitangebote, begleitete Reisen, Kochen mit Jugendlichen, Zukunftsplanungen von Aktivitäten und Reisen sowie über die aktuelle Arbeit des Jugendbeirats aufklären lassen. Eine eigens dafür installierte Videopräsentation informierte die jugendlichen Besucher zusätzlich über eine der letzten Freizeitaktivitäten des Jugendbeirats. Ein besonders Angebot war die Möglichkeit eines Eintrags der eigenen E-Mail-Adresse für den Bezug des E-Newsletters des Jugendbeirats.

Ein weiteres Highlight des Tages war die große Tombola. Die Ziehung der Gewinnlose, bzw. die Verteilung der zahlreichen Gewinne fand gegen 13:30 Uhr statt und zog die Aufmerksamkeit der meisten Besucher auf sich. Jede Eintrittskarte fungierte gleichzeitig auch als Los.

Ab 12:30 Uhr konnten sich alle hungrigen Teilnehmer in der Mensa an einem glutenfreien Mittagstisch erfreuen. Das vielfältige Speiseangebot wurde von fast allen befragten Teilnehmern als lecker, reichhaltig und schmackhaft bezeichnet.

Seitenanfang

Abschließend fanden nachmittags von 14:00 bis circa 16:30 Uhr zeitgleich zwei Fachvorträge sowie vier Arbeitskreise mit verschiedenen Schwerpunktthemen und alternativ eine Ernährungsberatung statt. Da alle Angebote simultan in verschiedenen Hörsälen präsentiert wurden, mussten interessierte Teilnehmer hier eine Auswahl treffen bzw. Prioritäten setzen. Eine der befragten Befragten aus Gelsenkirchen besuchte begeistert die beiden angebotenen Fachvorträge dieses Tages, mit den Themenschwerpunkten „Die Zöliakie aus Sicht des Pädiaters." sowie „Die Bedeutung der Zöliakie/Sprue in Wissenschaft und Forschung". Sie gab an, dass sie beide Vorträge sehr interessant fand. Die beiden Referentinnen hätten ihrer Meinung nach die inhaltlichen Fachinformationen ihrer jeweiligen Vorträge auch gut nachvollziehbar dargeboten. Sie sagte u.a. dazu: „Nein, schwierig fand ich es nicht."

Die interviewte Mitarbeiterin der DZG e.V. resümierte gegen Ende des Erlebnistages, dass die DZG mit der Gesamtorganisation, der großen Teilnehmeranzahl, den Räumlichkeiten innerhalb der Fachhochschule sowie mit der Durchführung dieses Erlebnistags insgesamt sehr zufrieden sei. „Wir fühlten uns in der FH des Bundes für öffentliche Verwaltung in Brühl sehr gut aufgehoben, hier sind uns alle Wünsche erfüllt worden.“ Ihrer Ansicht nach seien insbesondere die Arbeitskreise und die Vorträge sehr gut verlaufen.

Seitenanfang

Fazit der Veranstaltung Erlebnistag in Brühl:

Viele der interviewten Teilnehmer äußerten auf die Frage nach Anregungen bzw. konstruktiven Verbesserungsvorschlägen für kommende Erlebnistage eigene Ideen und Wünsche.

Sie wünschen sich für zukünftige Veranstaltungen u.a.:

Logo der Website www.glutenfrei-lebenswelt.de!   Die Verbesserung bzw. Optimierung der Wegbeschreibung / Wegbeschilderung, größere Hinweisschilder der DZG, Hinführung mit Schildern ab Autobahnabfahrt bzw. dem Ortseingang des entsprechenden Veranstaltungsortes.

Logo der Website www.glutenfrei-lebenswelt.de!   Eine Optimierung der Beschilderung innerhalb des Veranstaltungsgebäudes, z.B. durch Hinweistafeln auf allen Ebenen innerhalb eines Gebäudes, damit sie zukünftig gewünschte Hersteller bzw. Veranstaltungen noch schneller finden sowie einen besseren Gesamtüberblick gewinnen können.

Logo der Website www.glutenfrei-lebenswelt.de!   Keine zeitlichen Überschneidungen relevanter Veranstaltungsschwerpunkte, um z.B. die Möglichkeit zu haben, an Fachvorträgen und zu anderen Zeiten an den Stammtischen teilnehmen zu können.

Logo der Website www.glutenfrei-lebenswelt.de!   Eine bessere Organisation zur Verkürzung der Wartezeiten beim Mittagstisch (Stichwort: Schlangestehen).

Logo der Website www.glutenfrei-lebenswelt.de!   Ein vielgestaltigeres Angebot für Jugendliche der Altersgruppe 12 bis 18 Jahre, z.B. eine größere Präsenz des Jugendbeirats, evtl. das Anbieten einer Jugenddisko, eines Treffpunkts oder spezieller Gesprächsgruppenangebote für Jugendliche.

Logo der Website www.glutenfrei-lebenswelt.de!   Ein spezielles Vorstellungsangebot einzelner Kontaktpersonengruppen der verschiedenen Regionen.

Logo der Website www.glutenfrei-lebenswelt.de!   Ein Wunsch nach käuflichen Produktpaketen in kleineren Probiermengen, z.B. nur zwei Aufbackbrötchen (Stichwort: Direktverkauf auf dem Erlebnistag)

Beenden möchten wir unseren Bericht über diesen Erlebnistag in Brühl mit einem positiven Feedback einer der befragten Besucherinnen aus Hagen. Sie resümierte ihre Eindrücke mit folgenden Worten:

„Der Erlebnistag ist immer ein tolles Event! Die Kinder freuen sich! Bei uns sind zwei betroffene Kinder in der Familie, 12 und 9 Jahre alt. Für uns ist diese Veranstaltung einfach ganz wichtig. Wir genießen es und finden es toll und danken der DZG, dass sie so etwas auf die Beine stellt."

Anmerkung: Wenn Sie Ihre Mouse/ Ihren Mousezeiger über die Bilder des "Bilderbogens" bewegen, dann erscheinen kleine Texte zur Erklärung bzw. Erläuterung!

Seitenanfang

Bilderbogen zum Erlebnistag der DZG e.V. in Brühl, Juni 2005

  Seitenanfang

Anmerkungen:

Um Ihnen möglichst vielschichtige und umfassende Eindrücke dieser Großveranstaltung präsentieren zu können, haben wir für diesen Bericht insgesamt 10 Kurzinterviews* durchgeführt, die wir auf diesem Erlebnistag mithilfe eines Diktiergeräts aufgenommen haben.

Bei den 16 Interviewpartnern handelte es sich hauptsächlich um Veranstaltungsbesucher, sowohl Erwachsene als auch Jugendliche und Kinder sowie um Leitungskräfte von Anbieterfirmen und um eine Repräsentantin der Veranstalterseite, der DZG e.V.. 

Wir möchten uns recht herzlich für die freundliche Kooperation bei allen Befragten bedanken.

Wir haben den Versuch unternommen, authentische Sinneseindrücke, unter Verwendung von Kernaussagen und Originalzitaten der Befragten, aus den o.g. verschiedenen Personengruppen/Perspektiven, also von möglichst vielen verschiedenen Menschen, abzubilden bzw. zu integrieren.

Zusätzlich illustriert wird dieser Bericht durch unseren bunten Bilderbogen von ausgewählten Impressionen und Highlights dieses sehr abwechselungsreichen Erlebnistages in Brühl.

Seitenanfang

* Die Interviews wurden von Beate Schulte am 04. 06. 2005 auf dem Erlebnistag durchgeführt.  Die persönlichen Daten der Interviewten wurden wunschgemäß anonymisiert.

Seitenanfang

letzte Aktualisierung: 03.11.2013 / BS1 

© 2005/06 by BS1-Services

BS1-Services-Free-Download-Portal bietet Ihnen kostenlose Angebote zum Runterladen an!